Alles nur Show? Angriffe auf die Demokratie

Lesedauer 2 Minuten

Stand: 11. Januar, 2021

Sind die so genannten Angriffe auf die Demokratie reine Show und dazu noch absichtlich schlecht gemacht?

Corona-Ausschuss Sitzung Nr. 34 - Dr. Yana Milev
Corona-Ausschuss Sitzung Nr. 34 – Dr. Yana Milev

Die Macht der Bilder

In der 34. Sitzung[1]https://youtu.be/yG3AAsH8q0w des Corona-Ausschusses berichtet die Soziologin Dr. Yana Milev über die Macht der Bilder als Legitimation für politisch heikle Maßnahmen bis hin zu Kriegsführung.

Den Präzedenzfall sieht sie im Brand des Reichstages 1933. Auch nennt Milev die Angriffe auf das World Trade Center vom 11. September 2001 sowie den medial in Echtzeit begleiteten zweiten Golf-Krieg. Aktuelle Beispiele sieht sie in den Schreckensbildern aus Bergamo, dem Sturm auf den Reichstag im August 2020 sowie jenem auf das Capitol in Washington vom 06. Januar.

Inszenierte Gefahr

Als besonders nennenswertes Merkmal hebt sie einen autoimmunen Charakter einiger der Inszenierungen hervor. Demnach richtet sich die Aggression nach innen statt auf einen expliziten Feind. Für den Staat, Angegriffener und Angreifer zugleich, lassen sich dann im Namen der Gefahrenabwehr autoritäre Maßnahmen samt Grundrechtseingriffen legitimieren.

Wer sich selbst angreift, hat weitgehend Kontrolle über das Geschehen. Dr. Reiner Füllmich stellt dieser Idee folgend Dr. Milev eine naheliegende Frage:

Warum ist die Inszenierung des Sturmes auf den Reichstag so leicht durchschaubar?

Die Soziologin erklärt, dass die Qualität der Inszenierung zweitrangig sei. Das liege daran, dass die inszenierten Bilder in wenigen Stunden einheitlich über alle großen Medien in die Welt verbreitet würden: Die gleiche Botschaft auf allen Kanälen. Damit erreiche man eine hinreichende Glaubwürdigkeit und somit den gewünschten Effekt.

Die Kritik der wenigen Alternativen kommt also gegen den einheitlichen Wall des bildgewaltigen Mainstreams nicht an.

Es ist egal, wie schlampig das inszeniert wird, es reicht dass es möglichst vielen Leuten zur Kenntnis gegeben wird

Reiner Füllmich
Dr. Yana Milev im Corona-Ausschuss, Sitzung Nr. 34

Schlampigkeit aus Berechnung?

Für Dr. Füllmich erklärt die Durchschlagskraft der Mainstreammedien dann auch, warum schwache Figuren wie Drosten eingesetzt werden können: Weil es eben ausreicht, um die gewünschte Legitimität zu erreichen. Das könnte etwas zu kurz gedacht sein:

Die massive Spaltung der Gesellschaft durch die Corona-Maßnahmen[2]https://youtu.be/wkYplA9gl98 nützt den Mächtigen, getreu dem alten Motto: Teile und Herrsche. Eine durchschaubare Inszenierung verstärkt den Konflikt zwischen Sympathisanten und Kritikern der Corona-Maßnahmen. CJ Hopkins drückt das in seinem lesenswerten Essay “The Covidian Cult” so aus:

Looking in from the dominant culture (or back through time in the case of the Nazis), the delusional nature of these official narratives is glaringly obvious to most rational people. What many people fail to understand is that to those who fall prey to them (whether individual cult members or entire totalitarian societies) such narratives do not register as psychotic.

The Covidian Cult – CJ Hopkins, [3]https://consentfactory.org/2020/10/13/the-covidian-cult/

Fernöstliche Gedankenspiele

Die Durchschaubarkeit könnte von den Inszenierenden durchaus nicht nur hingenommen, sondern auch gewollt sein. So oder so wird es entscheidend sein, kritisch zu bleiben und niemals die andere Seite zu unterschätzen. Ein passende Weisheit aus dem alten China als Mahnung zum Abschluss:

Gib Unterlegenheit vor und schau zu wie andere arrogant werden.

Sun Tzu

Eine Antwort auf „Alles nur Show? Angriffe auf die Demokratie“

  1. Hallo Ihr “Verqueren”
    ich bin 73 Jahre alt, habe die Nachkriegszeit miterlebt, ich war 36 Jahre selbständig, aber dieses Land das Ihr hier beschreibt, in diesem Land lebe ich nicht.
    Schuld an der Zwietracht, die zur Zeit herrscht, in unserem Land, seid ausschliesslich IHR.
    So lange es weiterhin erlaubt ist, solche Nachrichten wie Ihr sie öffentlich machen dürft, ist MEINE Demokratie nicht gefährdet.
    Wer nach wie vor die Pandemie leugnet, lebt nicht in der Wirklichkeit. Ihr tut so, als gäbe es nur in unserem Land diese verdammte Virus. Vielleicht solltete Ihr euch ja auch mal die objektiven, öffentlichen Medien ansehen, was in der ganzen Welt passiert.
    Zu dem Thema Reichstag, oder Kapitol, wer das für “gut ” heissen kann, oder gar als Fake bezeichnet, dersollte sich wirklich auf seinen Geisteszustand untersuchen lassen.
    Wenn Ihr solchen “Mächten” in unserem Land, die die Demokratie ablehnen, an die Macht bringen würdet, wäre es mit Eurer vermeintlichen Freiheit schnell vorbei, dann gehts sofort in den Kanst, siehe DDR.
    Meine persönliche Freiheit sehe ich vor Allem darin, auch Verantwortung für meine Mitbürger zu übernehmen.
    Also schaltet einfach mal den Verstand ein, falls vorhanden, was ich, auf Grund solcher Aussagen, bezweifle.
    Hört endlich auf mit dieser Hetze und haltet Euch an die Massnahmen, das wäre schon der 1. Schritt unser Leben wieder zurück zu bekommen.!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.