High-Tech aus dem Gesundheitsministerium

Lesedauer < 1 Minute

Stand: 2. März, 2021

Warnung zur Begrüßung

Jens Spahn sendet ab sofort Einreisenden aller Nationen einen Willkommensgruß. Darüber berichtet die Welt[1]https://www.welt.de/wirtschaft/article227404495/Warn-SMS-bei-Einreise-Deutschland-bekommt-eine-neue-Schrott-Funktion.html?cid=socialmedia.twitter.shared.web. All zu gastfreundlich klingt er nicht:

Wer mit einem Mobiltelefon die deutschen Außengrenzen überquert oder per Flugzeug einreist, bekommt ab sofort bei Einreise automatisch eine Willkommens-SMS der Bundesregierung. Und die hat es in sich.

Das fängt schon bei der Sprache an: „Die Bundesregierung: Willkommen/Welcome! Bitte beachten Sie die Test- /Quarantäneregeln; please follow the rules on tests/quarantine“, lautet das Wirrwar aus Sonderzeichen und Deutsch-Englisch-Mischmasch in der Nachricht, dann folgt ein Link zu einer Informationsseite des Bundesgesundheitsministeriums.[…]

Danach folgt ein Irrgarten von Links, unter anderem zu Seiten des Bundesinnenministeriums (BMG) sowie auf Informationsseiten der einzelnen Bundesländer. Wer die BMG-Seite mit einem immerhin klar gekennzeichneten gelben Button auf englische Sprache umstellt, landet beim Klick auf die Links je nach Bundesland trotzdem wieder auf deutschsprachigen Behördenwebseiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.